Verpassen Sie der CDU Ihre Handschrift!

Sie möchten die CDU unterstützen? Sie möchten durch Ihr Engagement etwas für Dorsten und für unser Land bewegen?

Es ist leicht und bequem, über Politik nur mit dem Kopf zu schütteln. Wir brauchen Menschen, die sich für andere Menschen und unsere Gesellschaft einsetzen. Wir brauchen Menschen, die Politik gestalten und unser Land nach vorne bringen. Als Volkspartei vertreten wir keine Klientelinteressen. In der CDU gestalten Mitglieder aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und gesellschaftlichen Bereichen gemeinsam die Politik für unsere Stadt und unser Land mit dem christlichen Menschenbild als Grundlage.

Auch Ihre Meinung ist uns wichtig. Diskutieren und entscheiden Sie mit. Die CDU ist eine starke Gemeinschaft, die neben der politischen Arbeit auch interessante Informations- und Bildungsangebote sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten bietet.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Ihre
CDU in Dorsten

Ingrid Cloppenburg (44)
hat bewiesen, dass der Weg das Ziel sein kann. Sie plante in ihrer Heimat den „Hümmlinger Pilgerweg“. Heute führt er über 90 Kilometer Länge durch drei Samtgemeinden im Emsland. Auch zwei Mutter-Kind-Häuser hat sie gerade mit auf den Weg gebracht. Die Mutter zweier Kinder folgt einem klaren Kompass: Seit 2008 ist sie Mitglied in der CDU, weil sie dort „vor Ort wirklich etwas bewirken kann.“ Wann begleiten Sie uns auf unserem Weg?
Alwin Schaan (76)
lernte 1954 den Beruf des Schreiners und schulte danach zu Industriekaufmann um. Seit 1956 ist er Mitglied der JG Metall, seit fast vier Jahrzehnten Mitglied der CDU und bis heute Vorstandsmitglied der Sterbekasse Saarstahl AG. Der rüstige Witwer schaut auf ein bewegtes Leben zurück, doch immer auch nach vorne. Er hilft alten Menschen auf dem Lande bei Behördengängen und in Rentenfragen - unentgeltlich und unermüdlich. Sein Leben hat er den Schwachen gewidmet. Das macht ihn stark und uns stolz. Solche Leute brauchen wir. Wie viel Alwin Schaan steckt in Ihnen?
Dr. Kurt Hahn (61)
ist von Beruf Zahnarzt und die Menschen kommen gerne zu ihm. Das gilt auch für die CDU Möckmühl, deren Vorsitzender er seit zehn Jahren ist: Dort stieg die zahl der CDU-Mitglieder in nur wenigen Jahren von 25 au 90! Es kommt also nicht nur auf gute Programme an, sondern auch und vor allem auf überzeugende Menschen, die sie mit Leben erfüllen. Wann erfüllen Sie sich den Wunsch einer Mitgliedschaft bei uns?
Marianne Schiano (48)
versorgt mit ihrer Celler Bäckereibetrieb viele Menschen mit schmackhaften Backwaren und bringt so manchen in Lohn und Brot. Als Ausbilderin geht ihr bei der Arbeit mit Jugendlichen nicht nur der Teig, sondern auch regelmäßig das Herz auf. Ein großes Herz zeigt die aktive Christin und Mutter von drei Kindern auch als Mitglied der Celler Tafel, die Lebensmittel an Bedürftige verteilt. 2006 trat sie in die CDU ein und ist seit der letzten Kommunalwahl stellvertretende Ortsbürgermeisterin. In ihrer Bäckerei trifft sie viele Bürger und hat dabei immer ein offenes Ohr. Und wir haben immer eine offene Tür, zum Beispiel für Sie.
Olaf Lichy (54)
hat ein klares Ziel: Behinderten Mitbürgern Hilfestellung geben. Der Verwaltungsfachangestellte weiß, wovon er spricht. Denn er ist seit seinem 18. Lebensjahr blind. Das hält den Technik-Fan nicht davon ab, als ehrenamtlicher Tester zum Beispiel neue Software unter die Lupe zu nehmen, die von Blinden genutzt werden soll. Auch als CDU-Kommunalpolitiker weiß er, wohin er will: Im Rat der Stadt Laatzen setzt er sich dafür ein, dass sich Behinderte und Nichtbehinderte in der Stadt gleichermaßen wohlfühlen - und natürlich auch sein treuer Begleiter Indigo (12). Wann begleiten Sie uns?
Gudrun Hein (64)
aus dem märkischen Altena weiß, wie man Fäden knüpft. Die Vorsitzende der örtlichen Frauen-Union organisiert Großveranstaltungen, ist ehrenamtliche Schöffin, Patientenbeauftragte und hat sich jahrzehntelang für den Sport vor Ort stark gemacht. Bei einem Besuch einer Stricknadelfabrik kam ihr die Idee, aus Stricklust Strickkunst zu machen. Mit 2.500 Knäul Wolle wurde in mühevoller Arbeit eine ganze Brücke eingestrickt - aus ihr wurde „die Christo von Altena“. Der gute Zweck darf nicht fehlen: Sie und ihre Damen wollen nun daraus einzelne Decken für die Nilland-Mission in Äthiopien machen. Gudrun Hein ist seit 1995 Mitglied der CDU. Wann bringen Sie sich in unser Netzwerk ein?
Anna Kreye (18)
Man könnte meinen, Anna Kreyer übe bereits für den diplomatischen Dienst: Schon mit 16 Jahren hat die Schülerin ein Auslandsjahr in Wisconsis (USA) verbracht, ist beim Austauschprogramm „Youth for Understanding“ engagiert, organisiert Sprachkurse für Lateinamerikaner in Deutschland und war „Gastschwester“ für Schüler aus Thailand, Südkorea und aus Mexiko. In Ihrem Magdeburger Gymnasium arbeitet sie am Projekt „Schule gegen Rassismus“. 2012 wurde die begeisterte Radsportlerin CDU-MItglied. Unsere Botschaften haben ihr offensichtlich gefallen. Ab wann vertreten Sie uns?
Ibrahim Cicek (43)
aus Delbrück versteht es , Brücken zwischen den Kulturen und Regionen zu bauen. Mit elf jahren aus seiner türkischen Heimat vertrieben, wirkt er heute in einem Verein zur Integration aramäischer Christen weit über Deutschland hinaus. Gemeinsam mit der CDU setzt er sich gegen die Enteignung des syrisch-orthodoxen Kloster Mor Gabriel in der Türkei ein. Sein Werkzeug beim Brückenbau und im Beruf ist die Sprache. Der Übersetzer weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig Deutschkenntnisse für eine erfolgreiche Integration sind. Beruflich und ehrenamtlich unterstützer Migranten bei Behördengängen und Briefwechsel. der Vater von drei Söhnen ist seit 2011 Mitglied in der CDU. Wann kommen wir ins Gespräch?
Andrea Gowitzke (44)
hatte genaue Vorstellungen, als sie vor neun Jahren als Elternvertreterin und Schulsprecherin aktiv wurde. „Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass Kinder unabhängig vom Geldbeutel der Eltern alle Möglichkeiten offenstehen“. Also hat die Mutter zweier Söhne die Ärmel hochgekrempelt und kämpft seitdem im Berliner Bezirk Spandau für bessere Bedingungen in den Schulklassen. Das ist doch mal eine Klassenkämpferin! Seit einem Jahr ist sie MItglied der CDU, Bürgerdeputierte und ehrenamtliche Schulinspektorin. Sie sagt: „Politi kann viele Türen öffnen.“ Wann treten Sie ein?
Dr. Dirk Hüttenberg (39)
Sein Ziel hat er schon immer sehr beharrlich verfolgt: Bereits in der 9. Klasse wusste er, das er Physiker werden wollte, studierte später Medizinphysik. Heute arbeitet er an Möglichkeiten, Tumorzellen zu zerstören, um damit Leben retten zu können. Wenn es um die Zukunft des Standorts Deutschland geht, setzt der Kaiserlauterer auf Erfindungsreichtum und Tatendrang. „Die erste künstliche Niere sollte aus Deutschland kommen“, findet er. Auch deswegen ist er in der CDU aktiv, besonders in Wirtschaftsfragen: „Ich will andere Mittelständler erreichen und für die CDU begeistern.“ Helfen Sie mit?
Leon Peter van Lee (23)
studiert Jura in Frankfurt, ist Mitglied der CDU in Kronberg im Taunus und liebt klassische Musik. Er ist davon überzeugt, dass die Musik alle Menschen begeistern kann und soll. Deshalb schloss er sich dem Verein „Yehudi Menhuin Live Music Now Frankfurt am Main“ an. Getreu dem Vereinsmotto „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ hilft er, alten Menschen, Kranken, Behinderten und Bedürftigen kostenlose Klassikkonzerte zu ermöglichen. Der angehende Jurist ist mit Leidenschaft und Taktgefühl dabei. Wann kommt Ihr Einsatz?
Stefanie Labs (29)
weiß um den Preis von Frieden und Freiheit. Sie und ihre Familie leisten dafür ihren Dienst: Als Stabsunteroffizier und Mutter kümmert sie sich nicht nur um die Männer und Frauen ihres Feldjägerbatallions, sondern umsorgt auch ihre fünfjährige Tochter. Ihr Einsatz wurde mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Bronze ausgezeichnet. „Wir stehen zu unserem Land und unseren Werten“., sagt die Neustrelitzerin, deren Ehemann ebenfalls Soldat ist. Über eine Berufspraktikum fand die Soldatin ihren Weg zur CDU, ist dort jetzt als Mitgliederbeauftragte aktiv. Können wir auch Sie verpflichten?

Wenn Sie Mitglied der CDU in Dorsten werden möchten, dann füllen Sie bitten den hier zum Download bereitgestellten Aufnahmeantrag aus und senden diesen an:

CDU-Stadtverband Dorsten

Ursulastraße 31

46282 Dorsten

...oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Fragen und Antworten

Wie werde ich Mitglied der CDU?
Senden Sie den auf dieser Seite zum Download angebotenen Aufnahmeantrag an die angegebene Adresse. Alternativ senden wir Ihnen auf Wunsch auch gerne per Post einen entsprechendes Formular zu. Füllen Sie hierzu das nebenstehende Kontaktformular, rufen Sie uns an oder kommen Sie zu den Öffnungszeiten in unsere Geschäftsstelle. Die Kontaktdaten und die Öffnungszeiten finden Sie auf unserer hier.
Wo kann ich Mitglied werden?
Die Mitglieder einer Partei sind die Basis für die politische Arbeit vor Ort. Mitarbeiten und Mitentscheiden kann in vielen Fällen nur, wer auch mit Erstwohnsitz im Verband gemeldet ist. Deshalb gilt grundsätzlich das „Wohnortprinzip“. Wer seinen Lebensmittelpunkt eher am Ort des Arbeitsplatzes sieht, kann auch dort seine Mitgliedschaft beantragen. Der dortige CDU-Kreisverband entscheidet über die Mitgliedschaft in Absprache mit dem CDU-Kreisverband am Wohnort.
Ich bin Ausländer. Kann ich CDU-Mitglied werden?
Wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt und in Deutschland wohnt, kann an seinem Wohnsitz CDU-Mitglied werden. Wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union nicht besitzt, kann als Gast in der Partei mitarbeiten. Die Aufnahme in die CDU setzt in der Regel voraus, dass der Bewerber ein Jahr seinen Wohnsitz in Deutschland hat.
Gibt es ein Mindestalter für die Mitgliedschaft?
Das Mindestalter für eine Parteimitgliedschaft beträgt in Deutschland 16 Jahre.
Darf ich zugleich einer anderen Partei angehören?
Die Mitgliedschaft in einer anderen Partei in Deutschland ist nicht möglich. Die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer Partei eines anderen Landes ist dann möglich, wenn die Ziele dieser Partei den Zielen der CDU Deutschlands nicht widersprechen. Innerhalb der EU bedeutet dies, dass eine weitere Mitgliedschaft nur in Parteien möglich ist, die dem Zusammenschluss unserer Schwesterparteien in der EVP (Europäischen Volkspartei) angehören.
Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?
Die Mitgliedschaft in der CDU soll nicht am Einkommen scheitern. Der Mindestbeitrag beträgt monatlich 5 Euro. Grundsätzlich gilt, dass Mitglieder mit höherem Einkommen auch einen höheren Beitrag leisten sollen. Die Entscheidung, welchen Beitrag Sie leisten, obliegt aber allein ihrer Selbsteinschätzung und Entscheidung.
Wer entscheidet über meine Mitgliedschaft?
Über die Aufnahme entscheidet der CDU-Kreisvorstand in Absprache mit dem Stadtverband.
Wie werde ich Mitglied der CDU?
Senden Sie den auf dieser Seite zum Download angebotenen Aufnahmeantrag an die angegebene Adresse. Alternativ senden wir Ihnen auf Wunsch auch gerne per Post einen entsprechendes Formular zu. Füllen Sie hierzu das nebenstehende Kontaktformular, rufen Sie uns an oder kommen Sie zu den Öffnungszeiten in unsere Geschäftsstelle. Die Kontaktdaten und die Öffnungszeiten finden Sie auf unserer hier.
Darf ich zugleich einer anderen Partei angehören?
Die Mitgliedschaft in einer anderen Partei in Deutschland ist nicht möglich. Die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer Partei eines anderen Landes ist dann möglich, wenn die Ziele dieser Partei den Zielen der CDU Deutschlands nicht widersprechen. Innerhalb der EU bedeutet dies, dass eine weitere Mitgliedschaft nur in Parteien möglich ist, die dem Zusammenschluss unserer Schwesterparteien in der EVP (Europäischen Volkspartei) angehören.
Wo kann ich Mitglied werden?
Die Mitglieder einer Partei sind die Basis für die politische Arbeit vor Ort. Mitarbeiten und Mitentscheiden kann in vielen Fällen nur, wer auch mit Erstwohnsitz im Verband gemeldet ist. Deshalb gilt grundsätzlich das „Wohnortprinzip“. Wer seinen Lebensmittelpunkt eher am Ort des Arbeitsplatzes sieht, kann auch dort seine Mitgliedschaft beantragen. Der dortige CDU-Kreisverband entscheidet über die Mitgliedschaft in Absprache mit dem CDU-Kreisverband am Wohnort.
Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?
Die Mitgliedschaft in der CDU soll nicht am Einkommen scheitern. Der Mindestbeitrag beträgt monatlich 5 Euro. Grundsätzlich gilt, dass Mitglieder mit höherem Einkommen auch einen höheren Beitrag leisten sollen. Die Entscheidung, welchen Beitrag Sie leisten, obliegt aber allein ihrer Selbsteinschätzung und Entscheidung.
Ich bin Ausländer. Kann ich CDU-Mitglied werden?
Wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt und in Deutschland wohnt, kann an seinem Wohnsitz CDU-Mitglied werden. Wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union nicht besitzt, kann als Gast in der Partei mitarbeiten. Die Aufnahme in die CDU setzt in der Regel voraus, dass der Bewerber ein Jahr seinen Wohnsitz in Deutschland hat.
Wer entscheidet über meine Mitgliedschaft?
Über die Aufnahme entscheidet der CDU-Kreisvorstand in Absprache mit dem Stadtverband.
Gibt es ein Mindestalter für die Mitgliedschaft?
Das Mindestalter für eine Parteimitgliedschaft beträgt in Deutschland 16 Jahre.